% Jetzt ANGEBOTE sichern - unter Sale stöbern %

CHAPEL – Parfums zwischen Sünde und Erlösung

Zurück zu Blog

Diesen Beitrag teilen

CHAPEL – Parfums zwischen Sünde und Erlösung

Schwarz + mysthisch: Parfums im Namen des Weihrauch

Die Düfte heißen Häresie, Taufe, Reines Licht, Heiliges Holz… und gehören mit zum Edelsten was wir in letzter Zeit unter unsere Nasen bekamen. Reinheit und Sünde gehören bei den schwarzgekleideten Parfums von Chapel Factory zusammen.

Wie kann man Spiritualität und Versuchung zugleich in ein und demselben Duft festhalten? Anfang und Ende? Entstehen und Vergehen? Askese und Wollust? Verführung uns Sittsamkeit? Moral und Unmoral? Die Düfte von Chapel Factory sind so ambivalent und komplex wie das Leben selbst. Kreateurin Anais Beguine stellt in den Mittelpunkt ihrer Schöpfungen, die Namen tragen wie „Heresy“ oder „Baptisma“ (Häresie, Taufe), den Weihrauch. Die königlichste, mythischste aller Essenzen. Doch wer jetzt vielleicht skeptisch und eventuell sogar abgeschreckt ist, sei beruhigt und versichert: Anais nimmt diesem Opiat das Plakative. Das Festgefahrene. Nichts ist mehr metallisch oder beißend oder grob. Sie entlockt den Aromen alle Zwischentöne – von dezent bis mondän. Von frisch bis süß. Und schafft dabei olfaktorische Kunstwerke, die fein und kristallin im Raum schweben. Subtil. Und, wie es der amerikanische Blogger The Sniff so trefflich schrieb, „nicht penetrant in der Luft kleben mit der Verweildauer von Plastikmüll“. Die Parfums von Chapel Factory haben nichts mehr gemein mit vielen auf schnelle Überwältigung getrimmten Produkten des Massenmarktes. Mit Chapel hält die Mysthik wieder Einzug in unser Leben. Chapel Factory – Eine olfaktorische Kathedrale der Sinnlichkeit.

Ab sofort sind die oszillierend-berauschenden Meisterwerke im Haus der Düfte erhältlich. Unser Herzenstipp: Baptisma. So betörend hat „Frische“ noch nie geduftet.

Zurück zu Blog