% Jetzt ANGEBOTE sichern - unter Sale stöbern %

AEMIUM: „Die Parfum Welt muss sich neu erfinden“

Zurück zu Blog

Diesen Beitrag teilen

AEMIUM: „Die Parfum Welt muss sich neu erfinden“

Luxus en nature – Schluss mit den Vorurteilen gegen ökologische Parfums!

Emmanuel Roche, der Gründe von Aemium Parfums, Grasse, findet deutliche Worte zum derzeitigen Zustand des Parfums-Marktes. Und selbst, wenn man von seinen ökologischen Argumenten absehen würde, könnte sein Statement (das zur Gänze auf der Aemium-Homepage nachzulesen ist) exakt als eine Begründung dafür gelten, warum Haus der Düfte / Contherapia sich nie ganz den Massenmarken des Mainstreams verschrieb und mehr und mehr Düfte der Haute Parfumerie ins Repertoire aufnimmt. Denn Roche, vormals im Hause Shiseido, spricht nicht nur die Aspekte der Nachhaltigkeit an, sondern geht über die ökologische Vernunft hinaus auch auf die Kreativität der Nische ein. Auf die Güte der olfaktorischen Kompositionen.

„Meine persönliche Überzeugung ist, dass die Welt des Parfums in einem schlechten Zustand ist“, sagt Roche.. „Sie hat ein vitales Bedürfnis, sich neu zu erfinden. .Im Grunde habe ich, wie viele Verbraucher, die Nase voll von synthetischen Duftstoffen, die wir uns eigentlich nicht mehr auf die Haut zu sprühen trauen, von schweren und nicht recycelbaren Verpackungen, die alle unter Marketing-Blabla versteckt werden, um den Kunden zum Träumen zu bringen und ihn glauben zu lassen, dass das Produkt sein Geld wert ist. Zu viel Marketing, zu viel Verpackung, zu viele synthetische Produkte. Nichts Natürliches in all dem, und es entsteht ein großes Unbehagen gegenüber dem Planeten.

Er geht außerdem unverblümt auf die Vorurteile ein, die gegenüber nachhaltig produzierten Erzeugnissen in der Parfum-Welt immer noch vorherrschen. So, als wären Ökologie und Luxus, trendige Kreativität und Verantwortungsbewusstsein unvereinbare Antipoden.

„Ein Luxusobjekt kann verschmutzen, da es Luxus ist“.
„Wiederverwertbare Verpackungen können nicht luxuriös sein“.
„Natürliche Parfums haben keine schönen olfaktorischen Facetten und ihr Halt ist schwach…“.

Spielen diese Klischees, die behauptet werden, als wären sie Wahrheiten, nicht denselben Leuten in die Hände, die uns mit großer Werbung glauben machen wollen, dass ein synthetisches Parfüm, das in mehreren Millionen Einheiten auf den Markt gebracht wird, immer ein Luxusartikel ist?

Dabei ist es dringend notwendig, den Kunden – und seinen Planeten – wirklich an die erste Stelle zu setzen! – indem man mehr Budget für schöne Rohstoffe und nachhaltige Verpackungen bereitstellt, als für die Kommunikation, vor allem, wenn letztere versucht, Produkte „grüner als grün“ zu waschen.

Seit 15 Jahren produziert Emmanuel Roche Luxusparfums en naturelle. Sie werden zu 100 Prozent in Frankreich mit den Erzeugnissen von französischen Zulieferern hergestellt, sind zu 100 Prozent, bis hin zu Flakon und Verpackung, recyclebar. Verwendet werden Holz, Kork, Leichtglas statt Plastik. AEMIUM heisst seine erfolgreiche Linie von exqusiten Eau de Parfums. AEMIUM ist der Beweis dafür, dass es möglich ist, luxuriöse, saubere, einfache und natürliche Objekte auch im Luxussegment herzustellen! Und dass man vieles besser machen kann, als einige Massenmarken uns glauben machen wollen.

Die AEMIUM Rezepturen enthalten daher weder Farbstoffe noch umstrittene Inhaltsstoffe wie BHT, ein in der Parfümerie weit verbreitetes Konservierungsmittel, das im Verdacht steht, das Hormonsystem zu stören. Dies erlaubt es 4 unserer Kreationen, als „Bio-Parfüm“ und andere als „Naturparfüm“ zertifiziert zu werden, gemäß dem COSMOS-Standard, der der strengste in dieser Angelegenheit ist. Selbstverständlich sind AEMIUM Luxusparfums vegan und ohne Tiergrausamkeit hergestellt!

Ästhetik trifft Vernunft. Luxus ist mit gutem Gewissen möglich! Die Kreationen von AEMIUM sind schon optisch ein Hochgenuss! Sie kommen in Holzkisten, fast wie eine kostbare Zigarre, und die wertigen Flakons erinnern an Vintage-Apotheker-Flaschen. Die Düfte sollten auch olfaktorische Maßstäbe setzen! Daher wurden den beiden Kreateuren, Karine Vinchon Spehner und Serge De Oliviera, zwei „avantgardistische, 100% natürliche“ Nasen, nicht durch zu genaue Vorgaben Einschränkungen gemacht. Sie durften ihren kreativen Instinkten freien Lauf lassen. Diese totale Freiheit erlaubte es ihnen unbekannte Wege zu erkunden, außerhalb der Box zu arbeiten und schließlich 7 einzigartige, gewagte Unisex-Düfte zu komponieren sehr weit weg von formatierten synthetischen Kompositionen.

Wir vom Haus der Düfte sind begeistert, und freuen uns, ab heute die berühmten AEMIUM-Düfte in unserem Online-Shop anbieten zu können.

Zurück zu Blog